Tipps und Spiele für einen Kinderkarneval

thumbnail

© Gustavo Andrade/123rf.com

Auch unsere Kleinen wollen Karneval feiern und sich verkleiden. Wir zeigen Ihnen heute wie sie einen Kinderkarneval organisieren und was Sie dabei beachten müssen.

1. Dekoration für den Kinderkarneval

Eines der wichtigsten Sachen beim Karneval sind neben den Kostümen auch die Deko! Mit der richtigen Deko schaffen Sie eine ganz besondere Atmosphäre und die Kleinen werden auch begeistert sein. Schließlich ist es Karneval, da kann es auch mal so richtig bunt und hippig sein. Wir wissen alle das Kinder bunte Farben lieben! Seien Sie großzügig mit Farbe, auf einen Kinderkarneval wird es nie zu viel Farbe geben! So können Sie sich sicher sein, dass Ihre Kids super viel Lust haben den Kinderkarneval zu feiern und gute Laune verspüren. In der Narrenzeit dürfen typische Accessoires wie Luftschlangen, Luftballons, Girlanden und Konfetti auch nicht fehlen. Konfetti kann  man übrigens ganz einfach selbst herstellen: Sie brauchen einfach nur einen Locher und buntes Papier. Einfach das bunte Papier mehrfach lochen und fertig sind Ihre Konfetti! Da der Vorgang simpel ist, können Ihre Kids Ihnen dabei helfen Konfetti für den Kinderkarneval zu machen. Tröten kann für eine fröhliche Geräuschkulisse sorgen. Wenn Sie nicht den typischen Kinderkarneval feiern möchten, können Sie auch eine Mottoparty organisieren und die Deko entsprechend anpassen.

Gruppe von Kindern

© Jasmin Merdan/123rf.co

2. Spiele für den Kinderkarneval

Auf einem perfekten Kinderkarneval wird es nie langweilig! Daher sollten Spiele auf einem Kinderkarneval nicht fehlen! Für Kinder bis fünf Jahren eignen sich Spiele wie „alle Vögel fliegen hoch“ oder auch „Luft und Boden“. Bei dem Spiel „alle Vögel fliegen hoch“ werfen alle Kinder die Hände in die Luft, wenn einer der Spieler „alle Vögel fliegen hoch“ ruft. Danach ruft man alles Mögliche, was fliegen kann auf. Sei es Adler, Ente, Möwe oder etwas anderes. Wenn aber ein Tier gerufen wird, was gar nicht fliegen kann zum Beispiel „Alle Hunde fliegen hoch“ müssen die Hände unten bleiben. Wer sie trotzdem in Luft wirft, hat verloren und scheidet aus. Bei „Luft und Boden“ sitzen die Kinder sich an den langen Seiten des Tisches gegenüber. Eine Gruppe hat ein Geldstück, welches unter dem Tisch hin und her gereicht wird. Ruft die andere Gruppe „Luft“, heben alle die Hände hoch. Bei „Boden“ klatschen alle die Hände flach auf den Tisch. Jetzt muss man raten in welcher Hand das Geldstück ist. Rät die Gruppe richtig, bekommt sie die Münze. Wenn nicht bleibt es bei der Gegengruppe.

Für Kinder ab sechs Jahren haben wir ein ganz besonderes Spiel und zwar „süßes Monster“. Als Vorbereitung näht ein Erwachsener auf ein altes T-Shirt ein paar Süßigkeiten dran. Danach zieht der Erwachsene das T-Shirt beim Spielen an und läuft vor den Kindern weg. Jetzt muss das süße Monster gejagt und erlegt werden. Die Kinder sollen versuchen so viele Süßigkeiten wie möglich abzurupfen. Wer die meisten Süßigkeit abgerupft hat ist der Sieger auf Platz eins. Man kann den Kids Tüten und Schalen geben, wo sie die Süßigkeiten sammeln können. So müssen sie nicht alles auf einmal aufessen.

3. Musik für einen Kinderkarneval

Musik darf auf keinem Karneval fehlen, auch nicht auf einem Kinderkarneval. Gut dass es für den Karneval verschiedene Karnevalslieder gibt. Sie verbreiten gute Laune und sorgen für eine tolle Stimmung. Sie werden sehen, dass die Kids nicht mehr ruhig sitzen werden. Auf alle Fälle werden sie aktiv. Ganz bestimmt werden sie tanzen, mitsingen, klatschen und ganz viel Spaß haben! Es wäre gut vorher die Nachbarn zu informieren, dass es ein bisschen lauter werden kann beim Kinderkarneval. So können Sie Streitigkeiten vermeiden und ganz ohne Sorgen mit Ihren Kids den Kinderkarneval feiern. Im Internet finden Sie viele Karnevalslieder für den Kinderkarneval, die Sie auflegen können, wie zum Beispiel „Tanz der Pinguine“, „Meine Oma fährt im Hühnerstall Motorrad“ oder auch „das singende Känguru“.

Pierros.de