Die perfekte 50er Jahre Mottoparty

thumbnail

© 123rf.com

Möchten Sie demnächst wieder eine Party machen und Ihnen fehlt noch das passende Motto? Leider gibt es oft die gleichen Mottos und die Kreativität bleibt dabei irgendwann auf der Strecke. Bad Taste, Black & White oder 90er Partys sind Trend aber stehen natürlich nicht für Ihre Kreativität als Gastgeber. Wie wäre es deshalb mal mit einem größeren Sprung in die Vergangenheit und überraschen Ihre Gäste. Willkommen in den 50ern! Das Jahrzehnt von politischem Wandel und Neuorientierung nach dem zweiten Weltkrieg steht genauso für eine stilvolle Mode für Männer sowie Frauen. Wie in der Serie Mad Men können sich Ihre Gäste in Swing Kleider im Velvet Stil und schicke Anzüge im Retro Look werfen. Gerade bei diesem Motto können die Gäste viele Kleidungsstücke und Accessoires kombinieren. Die Party Deko ist hier auch zentraler Punkt, denn Sie wollen ja nicht das nur Ihre Gäste in den 50er stehengeblieben sind, sondern das Ambiente sollte genauso dazu passen. Der Anlass der Party kann verschieden sein. Dieses Motto passt sowohl für eine Geburtstagsparty als auch eine Sylvester Party. Wir von pierros.de haben mit Sicherheit das passende Kostüm für Ihre Party und geben Ihnen auch gerne weitere Tipps und Ideen.

Typische Kleidungsstile der 50er

Marilyn Monroe

© 123rf.com

Die 50er Jahre waren nach dem zweiten Weltkrieg eine Zeit in der sich die Menschen wieder nach Luxusgütern und Wohlstand sehnten. Das Wirtschaftswunder der 50er spielte hier eine entscheidende Rolle. Mit dem Aufschwung änderte sich natürlich auch die Mode, alle wollten zeigen dass es ihnen gut geht und kleideten sich in auch in diesem Stile. Es war die Zeit großer Eleganz und Klasse. Frauen und Männer zeigten sich zu jeder Tageszeit in eleganten Kleidern und Anzügen und bei den Männern zählte der Hut in jeder Lebenslange zum Outfit. Hemd und Krawatte ebenso wie ein Mantel und ein Anzug gehören zum Stile jedes Herren in den 50ern. Bekannte Persönlichkeiten wie Marylin Monroe, Audrey Hepburn oder Grace Kelly stehen für eine ausgefallene Mode, welche zum ersten mal wieder leicht erotische Elemente erlaubte. Das Cocktailkleid oder der Bikini sind hier die Paradebeispiele. Die 50er Jahre waren auch ein Jahrzehnt der kontroversen. Einerseits wollte die ältere Generation die alten Werte vermitteln und einen gedeckteren Kleidungstil vorschreiben, anderseits kam mit dem Rock´n´Roll eine neue und freizügigere Stilrichtung auf. Elvis Presley und James Dean waren die neuen Vorbilder und trugen Jeans und T-Shirts und offene Hemden. Der Hut wurde durch eine frisierte Tolle ersetzt und der Mantel durch eine Lederjacke. Modeschöpfer in den 50ern wie Christian Dior setzten aber weiterhin auf Kleider und Röcke im klassischen Stil. Allerdings kombinierte er schon neue Farben und wagte etwas. Sind Sie gerne Ihr eigener Designer, dann schauen Sie sich doch gerne mal bei unseren Stoffen um. Schauspieler wie Sophia Loren und Grace Kelly wurden schnell Stilikonen und jeder wollte wie sein Vorbild aussehen. Bleistiftröcke, Eyeliner und ausladende Petticoats gehörten nun zum Repertoire jeder jungen Frau. Es gab also zwei Stilrichtungen in den 50ern, das klassische und das rebellische und innovative.

Wie schaffe ich ein Ambiente der 50er

Das passende Ambiente ist genauso wichtig wie die Kostüme Ihrer Gäste. Hier können Sie die Party in die richtige Richtung lenken. Wenn man an die 50er denkt dann kommt einem ein neues Musikzeitalter in den Sinn. Musiker wie Elvis Presley und Buddy Holly machten den Rock´n´Roll salonfähig und in fast jeder Bar stand bald eine Juke Box. Lassen Sie Ihre Gäste gleich mit Klängen der 50er in diese Zeit eintauchen und suchen Sie gezielt diese Musikrichtungen für Ihre Party aus. Vielleicht finden Sie für Ihre Einrichtung noch ein paar alte Möbel, welche zum Stile der 50er Jahre passen. Bei der Deko und Einrichtung lassen sich aber viele Dinge kombinieren und Sie können hier vor allem Ihre vorhandenen Möbel und Einrichtungsgegenstände durch Accessoires verändern. So sparen Sie vor allem Zeit und Kosten. Durch knallige Lichtquellen lassen sich Ihre Wände in einem anderen Muster oder einer anderen Farbe erblicken. Das Schöne an einer Mottoparty ist vor allem, dass jeder die Stilrichtung und das Motto auslegen kann wie er es möchte. Sie geben nur eine grobe Richtung vor. Die 50er waren ein Jahrzehnt der kontroversen und des Aufschwungs. Somit ist die Kostümauswahl Ihrer Gäste sehr weit gefächert und die Ideen können größer kaum sein. Geben Sie bei Einladungen und Bildern noch keinen Vorschlag oder Stereotypen vor, je größer ist dann am Tag der Party die Überraschung.

Pierros.de